Richtfest im Ghotel hotel & living Essen

Ab November wird das GHOTEL hotel & living Essen 174 Zimmer samt angeschlossener Tagungsräume bieten. Am 28.04.2016 wurde an der Hachestraße in Essen das Richtfest für das neue Haus der GHOTEL hotel & living Gruppe gefeiert.

Generalunternehmer und Bauherr ist die Van Wijnen-Gruppe mit Sitz in Kleve, die sämtliche Phasen des Neubaus betreut und zum ersten Mal mit GHOTEL hotel & living ein gemeinschaftliches Projekt umsetzt. Das über 100-jährige Familienunternehmen gehört zu den größten Bau- und Projektentwicklungsfirmen der Niederlande. Für die Architekturleistungen wurde das Büro IAA Architekten aus dem niederländischen Enschede beauftragt, das die Projektleitung Dipl.-Ing. Peter Roelvink übertragen hat. Das Inneneinrichtungskonzept wird von der Firma Columbia Objekt GmbH aus Hamburg realisiert.

GHOTEL hotel & living Essen-w800-h600
So soll das neue Haus in Essen bei der Eröffnung im November 2016 aussehen, Abb.: GHOTEL hotel & living

Im Anschluss an die Begrüßung durch den Geschäftsführer von der Van Wijnen Bau GmbH, Dipl.- Ing. Henk Lonink, hielten der Senior Manager Projektentwicklung der Van Wijnen Bau GmbH, Henk Hulsebos, sowie Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Best, Stadtdirektor und Planungs-dezernent der Stadt Essen, eine Ansprache. Best freute sich besonders über das Engagement des AURELIUS Konzerns und der GHOTEL hotel & living Gruppe. Er hofft darüber hinaus, dass der Hotelneubau auch weitere Investoren für das Areal an der Hachestraße begeistert und dieses so lebendiger wird.

Die Betreiberin, die in Bonn ansässige Hotelkette GHOTEL hotel & living, verfügt zurzeit über sieben Hotels in ganz Deutschland und ist eine 100%-ige Tochter des AURELIUS-Konzerns. Jens Lehmann und Wolfgang Zurner, Geschäftsführer der GHOTEL hotel & living Gruppe, sind überzeugt von dem neuen Standort und freuen sich, den Gästen Ende des Jahres endlich auch in Essen ein Haus anbieten zu können.

Wie attraktiv der Standort Essen, mitten in der Metropolregion Rhein-Ruhr, für das neue GHOTEL ist, erläuterte Jens Lehmann: „Die Stadt Essen und die Umgebung werden gerade für den Städtetourismus immer interessanter, vor allem nachdem die Region Ruhrgebiet mit der Stadt Essen als Stellvertreterin im Jahr 2010 Kulturhauptstadt Europas war. Wir gehen davon aus, dass das Interesse weiter zunimmt, da die Stadt einiges an kulturellen Highlights und Freizeitmöglichkeiten zu bieten hat. Man nehme nur die Zeche Zollverein, die auch zum UNESCO Welterbe gehört.“

Essen liegt im Herzen der Metropolregion Rhein-Ruhr mit einer sehr guten Anbindung an andere große Städte im Rheinland, wie Köln, Düsseldorf und Bonn. Das und der zentrale Standort des GHOTEL hotel & living in der Nähe des Essener Bahnhofs und der Innenstadt machen das neue Haus nicht nur für Touristen, sondern auch für Geschäftsleute und Tagungsveranstalter sehr attraktiv. Hoteldirektorin für das neue Haus ist Skrollan Hilker, die schon seit einigen Jahren in verantwortungsvollen Positionen bei GHOTEL hotel & living tätig ist.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ghotel.de

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.