Rezidor steigt ins Economy-Segment ein

Mit dem Erwerb eines 49-prozentigen Anteils an prizeotel im Wert von 14,7 Millionen Euro gab die Rezidor Hotel Group Anfang März ihren Einstieg ins Economy-Segment bekannt. Der Kauf umfasst darüber hinaus auch das Recht, die übrigen 51 Prozent nach vier Jahren zu erwerben. Prizeotel ist eine junge Hotelkette, die derzeit in Deutschland drei Häuser betreibt, während ein weiteres Hotel in Bau ist. Gegründet wurde die Marke von Marco Nussbaum in Zusammenarbeit mit dem bekannten New Yorker Industriedesigner Karim Rashid.

„Der Anteilserwerb eröffnet uns einen schnellen Zugang zum Economy-Segment – bei dem es sich aufgrund seiner unmittelbaren Entwicklungsmöglichkeiten und Konjunkturunabhängigkeit um einen zunehmend attraktiven Sektor handelt. Prizeotel ist eine kommerzielle Erfolgsgeschichte“, so Wolfgang M. Neumann, Präsident und CEO von Rezidor. „Gemeinsam sind wir stark, und so freue ich mich darauf, prizeotel in Zukunft zusammen mit Rezidor von einer lokalen hin zu einer internationalen Hotelmarke zu entwickeln“, erklärte CEO Nussbaum und betonte, dass die derzeitigen Eigentümer der prizeotel-Immobilien diese behielten und planten, in weitere Projekte zu investieren.

Sobald der Erwerb vollständig abgeschlossen ist, wollen Rezidor und prizeotel einen integrierten Ansatz verfolgen, was die Entwicklung sowie den Verkauf, das Marketing und den Vertrieb der Marke betrifft. Prizeotel wird auch weiterhin unter der Leitung von Marco Nussbaum stehen und sein Team wird die volle Verantwortung für das Unternehmen behalten. Rezidor wird im Rahmen seiner Beteiligung wichtige strategische Aspekte steuern und dabei von Wolfgang M. Neumann vertreten werden. Durch eine integrierte Entwicklungs- und Handelsunterstützung sollen Wachstumsmöglichkeiten beschleunigt und der Business-Support für prizeotel optimiert werden.

„Durch die Kombination des Markt- und Markenwissens von prizeotel mit der internationalen Fachkompetenz von Rezidor werden beide Unternehmen von dieser Partnerschaft profitieren. Wir werden zunächst das Netzwerk in Deutschland ausbauen und uns vorwiegend im Rahmen von Leasings, aber auch von Managementvereinbarungen auf wichtige Städte in Österreich, der Schweiz und den Benelux-Ländern konzentrieren. Prizeotel stellt mit seinem einzigartigen Design, den auf Wertschöpfung ausgerichteten Entwicklungskosten, der hohen Betriebseffizienz und der optionalen schlüsselfertigen Bauweise eine interessante Investmentmöglichkeit dar“, kommentierte Elie Younes, Executive Vice President & Chief Development Officer bei Rezidor.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rezidor.com und www.prizeotel.com

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.