Wachstum bei Geschäftsreisen nach Mallorca – positive Bilanz beim Kongresszentrum Palma

Das von Meliá Hotels International geführte Palma Convention Center präsentierte am 11. Februar seinen Bericht für 2018, das erste volle Betriebsjahr nach seiner Eröffnung im April 2017. Im Laufe des Jahres veranstalteten das Convention Centre und das Meliá Palma Bay Hotel 226 Events mit insgesamt 76.678 Teilnehmern und erwirtschafteten einen Umsatz von 15,3 Millionen Euro. „Diese Ergebnisse liegen über unseren ursprünglichen Zielen und Erwartungen und sind sehr positiv zu bewertende Resultate, die zur Konsolidierung des Kongresszentrums auf dem nationalen und europäischen MICE-Markt führen sollten“, sagte Ramón Vidal, Geschäftsführer Palau de Congressos de Palma.

Vidal betont zudem die Relevanz spanischer und internationaler Veranstaltungen als Basis des Kongresszentrums und die erheblichen wirtschaftlichen Auswirkungen, die diese auf das Reiseziel Mallorca haben, indem sie die Nachfrage nach zusätzliche Reisedienstleistungen und zugehörigen Srvices ankurbelten. Ein Beweis dafür sind die mehr als 50.000 Übernachtungen von Geschäftsreisenden in Stadthotels bei ihrem Besuch im Convention Center im Jahr 2018.

Die wichtigsten Beispiele waren Firmenveranstaltungen von Jaguar und Panasonic mit 7.000 Teilnehmern sowie eine Reihe wichtiger spanischer Ärztekongresse. All diese Veranstaltungen sind umso bedeutsamer, als sie  zumeist in der Nebensaison stattfanden, so dass das Kongresszentrum als Schlüsselfaktor für die Erreichung eines der wichtigsten strategischen Ziele des Reiseziels Mallorca fungieren kann: die Verringerung der Saisonalität  und eine stärkere Diversifizierung.

Gleichzeitig zeigten insgesamt 80 Veranstaltungen lokaler Organisationen auch das große Interesse der mallorquinischen Wirtschaft und Kultur an der Eventlocatio. Auch dieses  unterstützt den Anspruch des Kongresscenters, ein Katalysator für Innovation, Kultur und sozialen Zusammenhalt zu werden.

Im Hinblick auf das Management des Palau de Congressos de Palma durch Meliá Hotels International ist besonders hervorzuheben, dass dieses bei den CaixaBank Hotels & Tourism Awards als Best Practice im Bereich Corporate Social Responsibility in Spanien ausgewählt wurde.  Auch daran zeigt sich, dass Meliá Hotels International “Corporate Responsibility” zu einem integralen Bestandteil beim Managements seiner seiner Einrichtungen gemacht hat. Im Jahr 2018 hat das Unternehmen die Arbeitsmarktfähigkeit, ein verantwortungsbewusstes Lieferkettenmanagement, neue ökoeffiziente Technologien, reduzierte Umweltauswirkungen (einschließlich Maßnahmen wie die Beseitigung von Einweg-Kunststoffen), mehr nachhaltige Mobilität und Solidaritätsprojekte weiter verbessert.

Dieses Managementmodell zielt darauf ab, nachhaltigen Wohlstand in der gesamten lokalen Umgebung zu generieren und bewertet die Auswirkungen des Convention Centers auf die Gesellschaft. Von den 15,3 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2018 entfielen 27% auf Mitarbeiter, 36% auf Lieferanten und 28% auf Behörden. Weitere 5% wurden für Investitionen in die Infrastruktur bereitgestellt, die restlichen 4% gehen an die Verwaltungsgesellschaft und ihre Aktionäre.

www.melia.com

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.