Vertrag von Karlsruher Tourismus-Chef Hoffmann verlängert

Klaus Hoffmann wird weitere fünf Jahre als Geschäftsführer die Geschicke der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH leiten. Das hat der Aufsichtsrat in seiner letzten Sitzung beschlossen.

Klaus_Hoffmann-w800-h600
Klaus Hoffmann wird weitere fünf Jahre als Geschäftsführer die Geschicke der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH leiten, Foto: Karlsruhe Tourismus GmbH

„Der Tourismus in Karlsruhe hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt. Die Abspaltung von der KMK Karlsruher Messe- und Kongress GmbH hat zu einer besseren Wahrnehmung und zu einer höheren Identifikation maßgeblich beigetragen. Diese positive Entwicklung soll fortgesetzt werden,“ erläutert Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz.

Klaus Hoffmann (57) begann 2006 als Leiter des Zentralbereiches Personal, Recht und Finanzen bei der KMK und wurde zum 01. März 2008 vom Aufsichtsrat der KMK als Geschäftsführer bestellt. Hier war er ab 2009 auch für den Geschäftsbereich Tourismus zuständig.

Als 2014 die Stadt Karlsruhe die Ausgliederung des Tourismus aus der KMK beschloss, konnte der gebürtige Karlsruher die KTG als eigenständige städtische Tochter positionieren und Karlsruhe mit mehr als über einer Million Übernachtungen und 20 Millionen Tagesgästen im Jahr als erfolgreiche Tourismusdestination etablieren.

www.karlsruhe-tourismus.de

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.