Stadtrat Markus Frank verleiht die Auszeichnung „Frankfurter Kongress-Botschafter“

Wirtschaftsdezernent Markus Frank würdigte am Dienstagabend im historischen museum frankfurt engagierte Führungskräfte, die sich dafür einsetzen, dass Kongresse in der Mainmetropole stattfinden. Markus Frank beglückwünschte die ehrenamtlichen Botschafter zur Ernennung und bedankte sich für deren Engagement: „Als Frankfurter Kongress-Botschafter tragen sie wesentlich zum Gesicht unserer Stadt in der Welt bei und stärken den Standort als Kongressstadt.“ Er unterstrich zudem die Bedeutung der Forschung für den Wissenschaftsstandort Frankfurt am Main.

Copyright_TCF_Holger_Ullmann-w800-h600
(v.l.n.r.) Stadtrat Markus Frank, Claudia Delius-Fisher (Congress Frankfurt/Messe Frankfurt Venue GmbH), Prof. Dr. med. Dr. h.c. Dipl. Biol. Martin-Leo Hansmann, Prof. Dr. med. Karl-Hermann Fuchs, Thomas Feda (Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main), Foto: Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, Holger Ullmann

Ernannt wurden in diesem Jahr Prof. Dr. med. Dr. h.c. Dipl. Biol. Martin-Leo Hansmann, Leiter des Senckenbergischen Instituts für Pathologie, Universitätsklinikum Frankfurt, Goethe-Universität, Prof. Dr. med. Karl-Hermann Fuchs, Ärztlicher Direktor, AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS, und Priv.-Doz. Dr. med. Rupert Püllen, Leiter der Medizinisch-Geriatrischen Klinik, AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS. Damit stieg die Anzahl der Frankfurter Kongress-Botschafter auf insgesamt 26 Personen.

Thomas Feda, Geschäftsführer der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main betonte ebenfalls: „Tagungen und Kongresse sind wichtige Faktoren für die Stadt. Mit der Initiative der Frankfurter Kongress-Botschafter möchten wir auch weitere Personen dazu motivieren, sich für Frankfurt am Main als attraktiven Kongress-Standort zu engagieren.“

Prof. Hansmann war Tagungspräsident der 99. Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Pathologie im Mai 2015. Der Kongress im Kap Europa führte rund 1.000 Gäste in die Stadt am Main. Dr. Püllen ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) und veranstaltete als Kongresspräsident den 13. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie im September 2015 auf dem Campus Westend mit 1.000 Teilnehmern. Prof. Fuchs ist es zu verdanken, dass er als Kongresspräsident des 25. EAES Kongresses im Juni 2017 im Congress Center Messe Frankfurt ca. 1.500-2.000 Teilnehmer aus Europa begrüßen wird.

Ziel der Initiative „Frankfurter Kongress-Botschafter“, ins Leben gerufen von der IHK Frankfurt am Main, der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main und von Congress Frankfurt/Messe Frankfurt Venue GmbH, ist die noch stärkere Positionierung der Mainmetropole als Ort für Veranstaltungen jeglicher Art. Die wirtschaftliche Bedeutung des Tagungs- und Kongressgeschäfts für die Stadt Frankfurt am Main ist groß: Über 70.000 Tagungen und Kongresse ziehen jährlich mehr als 4 Millionen Teilnehmer an, die über 1,5 Millionen Übernachten generieren und einen Bruttoumsatz von knapp 800 Millionen Euro erzielen.

www.frankfurt-convention-bureau.de

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.