Messe Augsburg: Spatenstich zum Neubau der Halle 4

verkleinert
(v.l.n.r.) Peter Tomaschko, Landtagsabgeordneter, Carolina Trauner, Bundestagsabgeordnete, Eva Weber, Bürgermeisterin, Dr. Kurt Gribl, OB, Franz Josef Pschierer, Staatssekretär, Dr. Klaus Metzger, Landrat AIC-FDB, Thomas Schörg, IHK, Messegeschäftsführer Gerhard Reiter. Foto: Messe Augsburg

Mit der Geländeentwicklung und dem Einstieg in das Geschäftsfeld der Eigenveran-staltungen wurde in den vergangenen Jahren wesentliche Rahmenbedingungen für einen konkurrenzfähigen Messestandort geschaffen, in den Jahren von 2009 bis 2014 eine Umsatzsteigerung von fast 100 Prozent erreicht. Für die kommenden Jahre soll nun mit dem Neubau der Halle 4 eine weitere qualitative Verbesserung der Strukturen auf dem Messegelände zur Absicherung der Wettbewerbsposition erreicht werden.

Die neue Halle 4 wird über den Verbindungsbau zu Halle 5 in den Messerundgang integriert. Die Halle wird eine Nutzfläche von etwa 4.100 Quadratmeter beziehungsweise eine Grundrissfläche von rund 4.256 Quadratmetern haben. Die Baukosten sind auf 6,4 Millionen Euro veranschlagt, die Halle soll im September 2015 übergeben werden.

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl lobte in seiner Ansprache anlässlich des Spatenstichs zum Neubau der Halle 4 die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, welche die gesamte Region voranbringe. Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, hob in seiner Rede die überregionale Bedeutung des Messestandortes Augsburg als synergetische Ergänzung zu den Messestandorten München und Nürnberg für den Messeplatz Bayern hervor.

Dank des finanziellen Engagements des Freistaats Bayern, der Stadt Augsburg sowie der beiden Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg ist die Messe Augsburg  in der Lage, den Bau der neuen Halle zu realisieren. Unterstützt wird die Projektentwicklung der Messe durch die drei weiteren Mitgesellschafter der Messe Augsburg, die IHK Schwaben, die HWK Schwaben und den Bezirk Schwaben.

www.messeaugsburg.de

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.