Locations Rhein-Neckar mit vielen neuen Möglichkeiten

Am 1. März lädt die Locations Rhein-Neckar zu einem Besuch in den Rosengarten nach Mannheim. Als einer der führenden regionalen Fachmessen für außergewöhnliche Veranstaltungsräume und Eventservices lockt die Locations Rhein-Neckar mit vielen neuen Möglichkeiten. Präsentiert werden Top-Locations in der Metropolregion Rhein-Neckar rund um das Dreiländereck Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen.

LOCATIONS_Rhein-Neckar2-w800-h600
Fast 140 Aussteller werden sich auf der Locations Rhein-Neckar präsentieren, Foto: Locations Messe

Fast 140 Aussteller präsentieren sich dieses Jahr im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim. „Das entspricht einem Zuwachs gegenüber 2015 von rund 11 Prozent“, freut sich Veranstalterin Nicole Weimer, „dieses Jahr war die Nachfrage nach Standflächen so groß, dass die Messe nunmehr in der modernen dritten Etage des Rosengartens stattfindet.“ Vorteilhaft für die Veranstaltung sei hier insbesondere das großflächige und doch kompakte Raumensemble des Kongress- und Veranstaltungszentrums, durch das alle Aussteller sowie der Cateringbereich auf einer Ebene eingeplant werden konnten.

Rechtzeitig zum Start wurde auch das neue Rahmenprogramm der Fachmesse fertiggestellt. Erstmals findet ein messebegleitendes Vortrags- und Seminarprogramm in Zusammenarbeit mit der Internationalen Event- & Congress-Akademie (IECA) statt. Namhafte Referenten informieren in Kurzvorträgen über aktuelle Themen aus der Marketing- und Eventbranche und geben wertvolle Informationen für Veranstaltungsplaner.

Neu sei auch das Best-Practice-Forum mit Praxisthemen von Eventprofis aus den eigenen Reihen, so Weimer. So referieren hier Küchenchefs, Projektmanager und Geschäftsführer beispielsweise über die Umsetzung nachhaltiger Sterneküche oder die Veranstaltungsorganisation mit praktischen Beispielen. „Die Themen decken ein breites Spektrum aktueller Branchenthemen ab mit vielen praktischen Tipps“, fügt Weimer hinzu.

Darüber hinaus werden den Besuchern erstmalig auch Neuheiten der Region durch ein ausgeklügeltes Standmarkierungssystem vorgestellt. Mit einem Blick in den Messekatalog und beim durchlaufen der Messegänge sieht man sofort, welche Veranstaltungshäuser und Tagungshotels im vergangenen Jahr eröffnet haben oder in 2016 eröffnen werden. „Das hilft vor allem unseren Stammbesuchern, sich schnell auf der Messe zu orientieren“, erklärt die Veranstalterin.

Gemeinsam mit bewährten und neuen Partnern bildet die Locations Rhein-Neckar den Jahresauftakt für insgesamt vier jährlich stattfindende regionale Locations in Deutschland. Dabei läutet der Auftakt in Mannheim gleichzeitig den Wechsel der Veranstaltungsleitung ein. Der bisherige Veranstalter und Gründer Michael Sinn legt die Geschicke der Messe in die Hände der 34-jährigen Nicole Weimer. Weimer setzt bei der Übernahme der Locations Messen auf eine gute Mischung aus „Bewährtem und Neuem“. „Alles in allem ist es das Ziel, die Locations-Messe wachsen zu lassen und ihren Erfolg mit einem hohen Qualitätsanspruch fortzusetzen“, betont Weimer. Die Locations Rhein-Neckar werde dabei den Weg in die richtige Richtung weisen.

www.locations-messe.de

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.