Kempinski Hotels ernennt Oliver Kuhn zum General Manager im Hotel Moika 22 St. Petersburg

Von China nach Russland: Kempinski Hotels ernennt Oliver Kuhn zum General Manager des Kempinski Hotel Moika 22, St. Petersburg.

Kempinski
Oliver Kuhn wird General Manager Kempinski Hotel Moika 22 St. Petersburg. Foto Kempinski Hotels

Zuletzt war er im Südwesten Chinas tätig, wo er seit 2019 als General Manager im Kempinski Hotel Chongqing das eleganteste Haus der Stadt führte.

Der gebürtige Deutsche gilt als sehr erfahrener und routinierter Hotelier, der über fundierte Kenntnisse sowohl in der Leitung von Business- als auch Resorthotels verfügt und schon zahlreiche Hotels in der Pre-Opening und Neueröffnungsphase betreute. Seine Laufbahn began Oliver Kuhn in der Luxushotellerie als Chef de Rang im Kempinski Hotel Airport München und arbeitete anschließend als Director of Food & Beverage im The Oriental Hotel Lagos in Nigeria. In Kasachstan war er als Assistant General Manager im Rixos President Astana tätig. Nach einer Station als Executive Assistant Manager im Swissôtel Krasnye Holmy Moskau und der erfolgreichen Eröffnung des Swissôtel Sochi Krasnaya Polyana in Russland pünktlich zu den XXII. Olympischen Winterspielen, wechselte er als Interim General Manager des Terelj Hotels nach Ulaanbatar in der Mongolei und wurde 2016 General Manager im dortigen Kempinski Hotel Khan Palace. Seit 2019 leitete er als General Manager das Kempinski Hotel Chongqing, China, eines der führenden Hotels in der 34-Millionen-Einwohner-Metropole.

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.