Intercity Hotel Duisburg feierlich eröffnet

IntercityHotel Duisburg_Zimmer-w800-h600
So sehen die insgesamt 176 Zimmer, darunter 95 Business-, 79 Business Plus- sowie zwei behindertengerechte Zimmer im neuen Intercity Hotel aus. Foto: Deutsche Hospitality

Nach dem Soft-Opening im Mai wurde das Intercity Hotel Duisburg gestern feierlich eröffnet. Das neueste Haus im Portfolio der Marke präsentiert sich modern, stilvoll und gemütlich. Auf sechs Etagen bietet es insgesamt 176 Zimmer, darunter 95 Business-, 79 Business Plus- sowie zwei behindertengerechte Zimmer. Das gastronomische Angebot umfasst ein Restaurant und eine Bar. Bis zu 200 Tagungsgäste finden in den vier Veranstaltungsräumen Platz. Das Innendesign trägt die Handschrift des italienischen Architekten Matteo Thun. Als Projektpartner hat die B&L Gruppe den Neubau realisiert. Das Hotel liegt verkehrsgünstig unmittelbar am Hauptbahnhof, die Messen Essen und Düsseldorf sowie der Flughafen Düsseldorf sind in kurzer Zeit erreichbar.

Über 150 Gäste nahmen an der Eröffnungsfeier teil. Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, zeigte sich in seiner Rede begeistert vom neuen IntercityHotel in seiner Stadt. Harry Koch, Prokurist bei der B&L Gruppe, brachte seine Freude über die abermals gelungene Zusammenarbeit zum Ausdruck. Die B&L Gruppe und die Deutsche Hospitality als Dachmarke der IntercityHotel GmbH haben mittlerweile sechs Hotelprojekte gemeinsam umgesetzt. COO Thomas Willms betonte aus Perspektive der Deutschen Hospitality vor allem die positive Entwicklung der Hotelmarke: „IntercityHotel feiert dieser Tage 30-jähriges Bestehen, präsentiert sich aber dank des neuen Designs von Matteo Thun so modern wie nie zuvor. Auch die Digitalisierung hält Einzug durch die IntercityHotel App, mit der Check-In, Check-Out, Bezahlung sowie die Öffnung der Zimmertür über das Smartphone möglich sind. Für unsere Hotelgesellschaft war die Weiterentwicklung der Marke ein mutiger Schritt, der sich allemal gelohnt hat.“

Einen Höhepunkt des Abends bildete eine Spende in Höhe von 30.000 Euro, welche Thomas Willms anlässlich des 30-jährigen Bestehens der IntercityHotel GmbH an den ehemaligen Profifußballer Christoph Metzelder und dessen gleichnamige Stiftung übergab. Metzelder war beeindruckt davon, dass die Hotelgesellschaft am Abend ihrer feierlichen Einweihung auch an die sozial Schwachen in der Stadt dachte und versprach, das Geld in Duisburg für integrative und soziale Zwecke einzusetzen.

 

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.