Auszeichnung: Neue Frankfurter Kongress-Botschafter

Bereits im sechsten Jahr ehrt die Stadt Frankfurt am Main engagierte Führungskräfte, die sich dafür einsetzen, dass Kongresse und Veranstaltungen in der Mainmetropole stattfinden.

Stadtrat Markus Frank, Prof. Dr. med. Frank Kandziora (BG Unfallklinik Frankfurt am Main gGmbH), Prof. Dr. rer. nat. Michael Rieger (Universitätsklinikum Frankfurt, Goethe-Universität), Claudia-Marie Delius-Fisher (Congress Frankfurt/Messe Frankfurt Venue GmbH, Thomas Feda (Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main). Foto: © IHK Frankfurt am Main/Stefan Krutsch

Am Montagabend ernannte Stadtrat Markus Frank in der Commerzbank- Arena zwei weitere Personen zu Frankfurter Kongress-Botschaftern. Er beglückwünschte Prof. Dr. med. Frank Kandziora, Chefarzt Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie an der BG Unfallklinik Frankfurt am Main und Prof. Dr. rer. nat. Michael A. Rieger, tätig im LOEWE Zentrum für Zell- und Gentherapie am Universitätsklinikum Frankfurt am Main. Auch bedankte er sich für deren Engagement: „Sie sind wichtige Multiplikatoren für den Kongress-Standort Frankfurt am Main, setzen sich besonders für die Tagungs-Destination ein und repräsentieren diese in Ihren Netzwerken. Es freut mich sehr, dass wir nun insgesamt 31 Botschafter für unsere Stadt gewinnen konnten“.

Thomas Feda, Geschäftsführer der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main betonte: „Unsere Kongress-Botschafter bringen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland und der Welt in unsere Region. Es gibt zahlreiche Beispiele, die zeigen, dass Frankfurt als Tagungs-Standort sehr erfolgreich ist und enormes Potential hat.“

Die wirtschaftliche Bedeutung des Tagungs- und Kongressgeschäfts für die Stadt Frankfurt am Main ist groß: Rund 74.000 Tagungen und Kongresse ziehen jährlich mehr als 4,5 Millionen Teilnehmer an, die über 1,7 Millionen Übernachtungen generieren und einen Bruttoumsatz von 815,7 Millionen Euro erzielen. Viele Branchen wie die Hotellerie, die Gastronomie oder der Einzelhandel profitieren von den Ausgaben der Tagungsgäste.

Prof. Dr. med. Frank Kandziora ist Mitglied im Vorstand der „Deutschen Wirbelsäulengesellschaft“ und derzeitiger Präsident des Verbandes „EuroSpine Society“ (Europäische Wirbelsäulengesellschaft). Er hat sich dafür eingesetzt, dass Frankfurt für das EuroSpine Annual Meeting in der finalen Runde ist. Erwartet werden ca. 4.000 Teilnehmer.

Prof. Dr. rer. nat. Michael A. Rieger ist aktives Mitglied im Deutschen Krebsforschungszentrum. Ihm ist maßgeblich zu verdanken, dass das 46th Annual Scientific Meeting der „International Society of Experimental Hematology” diesen Sommer in Frankfurt stattfand. Mit über 500 Teilnehmern war es der größte Kongress dieser Gesellschaft seit über 15 Jahren.

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.