AccorHotels kauft die Marken Fairmont, Raffles und Swissôtel

Accor Hotels verkündete gestern die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der Qatar Investment Authority (QIA) , einer Kingdom Holding Company von Saudi-Arabien, und der Oxford Properties, einer Ontario Municipal Employees Retirement System Firma für den Erwerb von FRHI Holdings Ltd, Muttergesellschaft von Fairmont, Raffles und Swissôtel.

Das Savoy in London gehört zum Portfolio der AccorHotels. Foto: AccorHotels

Sébastien Bazin, Vorsitzender und CEO bei AccorHotels bezeichnete den Abschluss als „hervorragende Chance, das Portfolio um drei prestigeträchtige Brands zu erweitern.“ Die Hotelgruppe sichere so ihre robuste und globale Führungsrolle bei den Luxushotels, einem wichtigen Segment in Bezug auf die geografische Reichweite, Wachstumspotenzial und die Rentabilität für langfristige Wertschöpfung. Darüber hinaus ermögliche das Abkommen ihnen, das eigene Humankapital zu stärken mit den weithin respektierten und talentierten Mitarbeitern von FRHI, die eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in Betrieb und Vermarktung von Luxushotels aufweisen. Mit den beiden hochkarätigen Investoren ermögliche die Transaktion dem Konzern auch, die Aktionärsbasis zu festigen, denn beide brächten umfangreiches Know-how in der Hotellerie mit. Dieser große Erwerb, so Bazin weiter, zeige die Agilität des Konzerns in einer sich schnell verändernden Industrie und werde es ermöglichen, Gäste, Kunden und Hoteliers effektiver zu unterstützen.

Auch seine Exzellenz, der Scheich Abdulla Bin Mohammed Bin Saud Al-Thani, CEO der Qatar Investment Authority, zeigte sich erfreut. Seit sein Unternehmen Investitionen tätige, seien die Fairmont Raffles Hotels zu einem der führenden Luxushotelunternehmen mit internationaler Präsenz herangewachsen. Dieser Deal setze Maßstäbe, um die nächste Phase des Wachstums bei ihren Investitionen in Immobilien und Gastfreundschaft voranzutreiben, so der Scheich weiter. QIA habe Vertrauen in die AccorHotels und freue sich darauf, ein wichtiger Aktionär zu werden.

FRHI Hotels & Resorts vereint drei der renommiertesten Luxus-Hotel-Marken: Fairmont, Raffles und Swissôtel. Sie besitzen 155 Hotels und Resorts, von denen sich 40 noch in der Entstehung befinden, und mehr als 56.000 Räume. Das Portfolio umfasst legendäre Immobilien wie Raffles Singapore, The Savoy in London, Shanghai’s Fairmont Peace Hotel und The Plaza Hotel in New York.

Zur Accor Gruppe gehören Hotels aus dem Luxus-, Upscale-, Midscale- und Budget-Segment auf der ganzen Welt: Sofitel, Pullman, MGallery, The Sebel, Grand Mercure, Thalassa sea & spa, Mercure, Novotel, Suite Novotel, adagio, adagio access, Orbis, ibis, ibis Styles und ibis budget und hotelF1.

www.accorhotels.com

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.