50 Jahre ITB Berlin: Ausgebuchte Messehallen, mehr Fachbesucher und Umsatz-Rekord

Zuverlässiges Branchenbarometer, unverzichtbare Netzwerkplattform und wichtiger Impulsgeber für einen der weltweit bedeutendsten Industriezweige: Zu ihrem 50. Jubiläum hat die ITB Berlin ihre Bedeutung als führende Leistungsschau der globalen Reiseindustrie eindrucksvoll unterstrichen. Bilanz zum Abschluss der fünftägigen Leitmesse auf dem Gelände unter dem Berliner Funkturm: Die internationale Reisebranche trotzt der aktuellen Flüchtlingskrise ebenso wie den geopolitischen Risiken und präsentiert sich auch vor dem Hintergrund schwieriger globaler Bedingungen nach wie vor in robuster Verfassung als dynamische Wachstumsindustrie.

Messe aussen-w800-h600
Die 50. ITB vom 9. bis 13. März erfreute sich zahlreicher interessierter Fach- und Privatbesucher. Partnerland waren in diesem Jahr die Malediven. Fotos: Messe Berlin

In Deutschland als einem der wichtigsten Quellmärkte für den internationalen Tourismus weicht die Unsicherheit der Bundesbürger aus den ersten Wochen des Jahres spürbar einer wachsenden Zuversicht: Nach einem eher verhaltenen Start in die Reisesaison 2016 beflügelt gegenwärtig insbesondere das anhaltende gute Konsumklima und die stabile Lage am Arbeitsmarkt den Wunsch der Deutschen nach Reisen. Zudem verschaffen gesunkene Lebenshaltungskosten und hier vor allem die deutlich gesunkenen Energiepreise den Verbrauchern in der Eurozone zusätzlichen finanziellen Spielraum für die kostbarsten Wochen des Jahres.

„Visitenkarte Deutschlands“ und internationales Vorbild

In ihrer 50. Auflage präsentiert sich die ITB Berlin stärker denn je: Vom 9. bis 13. März trafen rund 10.000 ausstellende Unternehmen aus 187 Ländern und Regionen in den seit Monaten ausgebuchten 26 Messehallen auf 120.000 Fachbesucher – so die Schätzung der Messe Berlin am Sonntag zum Abschluss der ITB Berlin 2016. Damit verzeichnet die weltweit führende Messe der internationalen Reiseindustrie die höchste Zahl an Fachbesuchern seit ihrer Gründung 1966. Auch der Anteil an Einkaufsentscheidern hat erneut zugenommen: Zwei Drittel der Fachbesucher besitzt nach eigenen Angaben direkte Entscheidungskompetenz im Einkauf. Die während der Leistungsschau getätigten Geschäftsabschlüsse stiegen von 6,7 Milliarden im Vorjahr auf rund sieben Milliarden Euro.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin betont: „In 50 Jahren ITB Berlin konnten wir noch nie so viele Fachbesucher in den Messehallen begrüßen. Nach fünf Messetagen verlassen sowohl Fachbesucher als auch Aussteller Berlin mit einem starken Signal im Gepäck: Die Menschen sind auch in „gefühlt unsicheren“ Zeiten nicht bereit, auf ihre Urlaubreise zu verzichten. Auf der anderen Seite hat die Reiseindustrie in den letzten Tagen keinen Zweifel daran gelassen, dass sie auf die großen Herausforderungen dieser Zeit die passenden Antworten parat hat.“ Die ITB Berlin habe zudem einmal mehr den Beweis antreten können, dass die Messe als globaler Marktplatz und Plattform der persönlichen Begegnung ein fester Anker der Branche in turbulenten Zeiten sei und auch im digitalen Zeitalter nichts an ihrer Bedeutung für die Reiseindustrie in aller Welt eingebüßt habe.

Eroeffnungsrundgang-w800-h600
Beim Eröffnungsrundgang wurde die Messe feierlich eröffnet von Dr. Martin Buck, Messe Berlin GmbH, Norbert Fiebig, Präsident DRV, Moosa Zameer, Minister für Tourismus, Malediven, Taleb Rifai, Generalsekretär, UNWTO, Dr. Michael Frenzel, Präsident, Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. und Dr. Christian Göke, CEO, Messe Berlin GmbH (v.l.n.r.).

Weiter hebt Göke die Bedeutung der Messe für die Hauptstadt und Deutschland hervor: „Die ITB Berlin ist heute nicht nur eine der wichtigsten Messen am Standort Berlin und zugleich seit nunmehr fünf Jahrzehnten ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für unsere Stadt. Wir haben mit dieser internationalen Leistungsschau der globalen Reiseindustrie auch für den Messeplatz Deutschland Erfolgsgeschichte geschrieben, auf die unsere Messegesellschaft und insbesondere auch die Berliner besonders stolz sein können: Keine Messe der Welt kann im Hinblick auf ihre Aussteller und Fachbesucher eine auch nur ansatzweise vergleichbare internationale Struktur aufweisen. Die ITB Berlin ist mehr als nur eine Messe – sie ist heute in aller Welt eine sichtbare Visitenkarte Deutschlands und steht für Gastfreundschaft und gelebte Völkerverständigung.“

Die vor 50 Jahren in Berlin erstmals ausgerichtete Reisemesse hat sich mittlerweile zur internationalen Erfolgsgeschichte entwickelt: Seit dem Jahr 2008 wird die ITB Asia im jährlichen Turnus in Singapur ausgerichtet. Wie die Messe Berlin ankündigte, wird darüber hinaus ab Mai 2017 jährlich in Kooperation mit den größten Reiseveranstaltern und Reisemittlern aus dem Reich der Mitte die ITB China in der Millionenmetropole Shanghai veranstaltet.

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.