Wyndham Hotels & Resorts: Weiteres Wachstum in EMEA

Die mit 9.100 Hotels in mehr als 95 Ländern weltweit größte Hotel-Franchisegruppe, Wyndham Hotels & Resorts, setzt ihren Wachstumskurs fort. Durch eine Reihe wichtiger Eröffnungen in diesem Jahr steigert die Gruppe ihr aktuelles Portfolio in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika (EMEA) auf mehr als 550 Hotels. In den kommenden Monaten sind weitere Neueröffnungen geplant.

Im wichtigen Markt Deutschland baute die Gruppe in diesem Jahr seine Präsenz mit aktuell über 130 Hotels weiter aus. Zu den Neu-Eröffnungen zählten das Ramada by Wyndham Essen, das Wyndham Garden Munich Messe und das Super 8 by Wyndham Koblenz. Außerdem erweiterte die Gruppe die Marke Trademark Collection mit zwei neuen Häusern in Düsseldorf.

Mit der Einführung der Marke in der historischen Stadt Breslau, betrat die Gruppe Anfang des Jahres zum ersten Mal polnischen Boden. Die rasche Expansion in Mitteleuropa wurde zudem durch den Kauf der Marke Vienna House getrieben, die im September als 23. Marke ins Markenportfolio der Gruppe aufgenommen wurde.  Mit rund 40 Hotels im gehobenen und mittleren Segment, konnte Wyndham so seine Präsenz in wichtigen Märkten weiter ausbauen.

Weitere Marken wurden neu in einzelnen europäischen Märkten eingeführt, darunter TRYP by Wyndham in Griechenland mit dem TRYP by Wyndham Corfu Dassia, Wyndham Garden in Italien mit dem Wyndham Garden Florenz sowie die Trademark Collection in Portugal mit einem neuen Hotel in Porto. Und auch die Marke Ramada by Wyndham verzeichnete zahlreiche Neueröffnungen, unter anderem in Slatina (Rumänien) und Murcia (Spanien).

In der Türkei festigte die Gruppe seine Position als größtes internationales Hotelunternehmen gemessen an der Anzahl der Hotels mit zehn zusätzlichen Eröffnungen, darunter Häuser an zentralen Standorten in Istanbul, das Debüt der Marke Wyndham Garden direkt an der Riviera von Antalya sowie weitere Hotels in Ordu, Samsun, Rize, Mersin und Erzurum.

Europa verzeichnet im Reisesektor weiterhin ein beschleunigtes Wachstum mit starker und stetig ansteigender Nachfrage sowohl im Freizeit- als auch im Geschäftsreisebereich. Im Jahr 2022 erholte sich die gesamte Branche weiter, angetrieben von Inlands- und innereuropäischen Reisen, einer Erholung der transatlantischen Reisen und einer starken Sommerreiseperiode.

Dimitris Manikis, Präsident EMEA dazu: „Aktuell erholt sich der Reisemarkt stetig und unsere kontinuierliche Expansion in der EMEA-Region ist ein Beweis für die Stärke und Widerstandsfähigkeit unserer Branche. Unser Wachstum unterstützt uns in dem Bestreben, Hotelreisen für alle möglich zu machen. Das ist in einer vielfältigen Region wie EMEA besonders wichtig, wo wir ein starkes Potenzial sehen, sowohl im Hinblick auf neue, als auch auf bestehende Destinationen.“

Im Nahen Osten konnte mit der Eröffnung der Wyndham Residences auf der Insel Palm Jumeirah, einem der beliebtesten Wahrzeichen des Emirats, weitere Unterkunftsmöglichkeiten in Dubai schaffen. In der ersten Jahreshälfte 2022 stieg die Gesamtzahl der Gäste in den VAE branchenweit im Vergleich zum Vorjahr um 42 % auf etwa zwölf Millionen. Dieser Anstieg war einerseits durch die Expo 2020 in Dubai, andererseits durch die Fußballweltmeisterschaft in Katar getrieben. Den Umstand konnte sich Wyndham für die Eröffnung des Wyndham Grand Doha West Bay Beach mit 278 Zimmern sowie des Ramada by Wyndham Doha Old Town zunutze machen. Außerdem eröffnete das Unternehmen kürzlich das Ramada by Wyndham Riyadh King Fahd Road mit 189 Zimmern, das 13. Hotel der Gruppe im Königreich Saudi-Arabien.

In Indien übertraf das Unternehmen die Marke von 50 Hotels mit Neueröffnungen in kulturell relevanten Destinationen, darunter das Ramada by Wyndham Gangtok Hotel & Casino Golden, das Ramada by Wyndham Station Road Katra und das Ramada Encore by Wyndham Siliguri Sevoke Road. Das gesamte Gastgewerbe in Indien verzeichnete 2022 im Freizeitsegment eine robuste Nachfrage und auch der Geschäftsreiseverkehr nahm in der zweiten Jahreshälfte 2022 stetig zu.

Zu den weiteren Höhepunkten zählt das anhaltende Wachstum in Georgien mit der Eröffnung des Tbilisi Chambers und des Grigoleti Beach Resort, welche beide zur Trademark Collection by Wyndham gehören, sowie der Eröffnung des Ramada by Wyndham Tbilisi – ein 125-Zimmer umfassendes Hotel im Herzen des Stadtzentrums der Hauptstadt. Außerdem expandierte das Unternehmen in Aserbaidschan und Kasachstan.

In den kommenden Monaten sind die Eröffnung weiterer Hotels geplant, darunter:

  • Weitere Eröffnungen in der Türkei mit vier neuen Hotels allein in Istanbul, darunter das Days Hotel by Wyndham Istanbul Esenyurt, sowie die weitere Expansion in Anatolien mit einem zusätzlichen Hotel in Konya,
  • Neuzugänge in der Trademark Collection in Athen (Griechenland), Mainz (Deutschland) und dem Skiort Razlog (Bulgarien),
  • ein Wyndham-Hotel mit 212 Zimmern in Buchara, einer der ältesten und kulturell reichsten Städte Usbekistans.

In 2022 starteten zudem mehrere neue Initiativen, um die Hotelnachfrage weiter zu steigern. Dazu gehörte die weltweite Ausweitung der Meetings Collection, einer sorgfältig kuratierten Auswahl gehobener Hotels und Resorts in gefragten Tagungszielen. Diese ermöglicht es Eventplanern einfach, leicht und parallel mehrere mehrjährige Tagungen zu organisieren. Außerdem launchte das Unternehmen im Rahmen seiner mobilen App den „Road Trip Planner“, welcher Reisenden ein neues interaktives Buchungstool bietet, um Reisen mit mehreren Stopps in nur wenigen Minuten planen zu können.

 

Um unsere Ausgaben herunterzuladen benötigen Sie ein Benutzerkonto. Falls Sie noch keines besitzen, können Sie sich hier registrieren.