Venues

Capricorn will Nürburgring retten

Der insolvente Nürburgring geht an den Düsseldorfer Automobilzulieferer Capricorn. Das in den 80er-Jahren gegründete Unternehmen, das mit 350 Mitarbeitern Getriebe, Leichtmetallfelgen und Karbonkomponenten vor allem für Rennautos baut, zahlt dafür 77 Millionen Euro. Das operative Geschäft des Nürburgrings mit seinen zahlreichen Rennsportveranstaltungen, Musikevents, Touristen-, und Testfahrten sowie der Betrieb der Hotels und des Ferienressorts sollen fortgesetzt werden. Die unternehmerische Strategie …

Mehr lesen