Reportagen

„Ticino Open Doors“: MICE trifft auf Lifestyle

"Ticino Open Doors": Vom 4. bis zum 8. September konnten Veranstaltungsplaner die Möglichkeiten des Tessin erkunden. Foto: Ticino Turismo

„Ticino Open Doors“: Vom 4. bis zum 8. September konnten sich Veranstaltungsplaner vom vielseitigen MICE-Angebot im Tessin überzeugen. Foto: Ticino Turismo

Klassische Berg-Incentives, aber auch Tagen im Wellnessambiente oder im Kulturumfeld – die italienische Schweiz hat Veranstaltungsplanern viel zu bieten. Bei „Ticino Open Doors“ vom 4. bis zum 6. September konnten sie sich an zwei Tagen von der Vielseitigkeit der Destination überzeugen. Was macht die Region besonders, wie ist das Lebensgefühl der Menschen und wie werden dort Geschäfte gemacht? Wir durften dabei sein und uns ein eigenes Bild machen.

„Come for business – stay for lifestyle“ – so lautet das Motto im Tessin. Und auch im MICE-Business wird hier viel Wert auf Lifestyle gelegt: ob bei der Wahl der Veranstaltungslocation, dem Rahmenprogramm oder auch den kulinarischen Genüssen.
Die Teilnehmer von „Ticino Open Doors“ hatten die Chance, in zwei Tagen eine abwechslungsreiche und spannende Bandbreite an Möglichkeiten für die Organisation von Veranstaltungen und Seminaren im Tessin zu entdecken.

MICE und Natur

Im Tamaro Park gibt es viele Wege, beim Teambuilding die eigenen Grenzen auszuloten und zu überwinden. Foto: Monte Tamaro SA

Im Tamaro Park gibt es viele Wege, beim Teambuilding die eigenen Grenzen auszuloten und zu überwinden. Foto: Monte Tamaro SA

Tagung und Wellness widersprechen sich? Nicht im Tessin. Im Tamaro Splash & Spa kann nicht nur nach der Veranstaltung entspannt werden, sondern auch der Event selbst stattfinden – auf der Sonnenterrasse mit herrlichem Blick auf die Berge oder auch im Vortragsraum drinnen.

Das Schwimmbad und Spa gehört zum Tamaro Park, einem weitläufigen Gelände, das eine Kombination von Arbeit und Entspannung nahelegt. Der Meetingraum Monte Tamaro liegt oben auf dem Berg und bietet Platz für 140 Personen. Das direkt nebenan gelegene Restaurant organisiert Bankette, Aperitifs und Mittagessen für bis zu 250 Personen. Und auch für das Rahmenprogramm muss man nicht fahren, denn direkt vor der Tür finden sich viele Möglichkeiten für Teambuildingaktivitäten, wie zum Beispiel die Rodelbahn, ein Kletterpark und eine Seilbahn über die Schluchten des Tessins. Beim Tamaro Jumping, dem Sprung an einem Seil von einem 35 Meter hohen Turm, kann der Umgang mit den eigenen Grenzen und mit Leistungsdruck ausgelotet werden.

Ein weiterer besonderer Ort, der für Veranstaltungen gemietet werden kann, ist die Kirche „Santa Maria degli Angeli“, die vom Stararchitekten Mario Botta entworfen wurde. Auf dem Dach kann man bis zum Gipfelkreuz laufen und eine malerische Panoramaaussicht genießen.

Ein architektonisches Meisterwerk von außen, eine ganz andere Veranstaltungslocation von innen: Die Kirche „Santa Maria degli Angeli“. Foto: CI

Ein architektonisches Meisterwerk von außen, eine ganz andere Veranstaltungslocation von innen: Die Kirche „Santa Maria degli Angeli“. Foto: CI

MICE und Kulinarik

Teil der Tessiner Esskultur sind die sogenannten Grottos, rustikale zumeist familiengeführte Lokale, in denen traditionelle Gerichte serviert werden. Man sitzt dort größtenteils draußen und verbringt nicht nur Zeit mit der Familie und Freunden, sondern nutzt die Gelegenheit auch für entspanntes Networking in besonderer Atmosphäre. Ebenso wie die Naturerfahrung ist auch die ausgeprägte Kulinarik in der italienischen Schweiz untrennbar mit dem MICE-Business verbunden. So können auch geschäftliche Besucher die traditionellen Bräuche erleben – wie die Teilnehmer von „Ticino Open Doors“. Die Terrassen können auch für Abendevents gemietet werden.

In den Bergen der Region Mendrisiotto befindet sich ein weiterer Veranstaltungsort mit mediterranem Flair: der Weinkeller Valsangiacomo, ebenfalls ein Familienbetrieb, mittlerweile in der sechsten Generation. Dort gibt es einen Saal für Abendessen, Events oder Seminare. Mit Kellereibesichtigungen und Weinverkostungen in der Önothek lässt sich ein weiteres typisches Tessiner Rahmenprogramm anschließen.